Du läufst rechts

Die Schuhe sind geputzt und die Glatze ist poliert.

Noch ein Gruß zum Führerbild, dann wird aufmarschiert.

Zur Demo in der Stadt, Pegida ist vor Ort.

Ausländer sind scheiße, die müssen alle fort.

Die nehmen dem Klein-Nazi, die Arbeitsplätze weg.

Parolen, die die Welt nicht braucht, erfüllen ihren Zweck.

Die Eifersucht, die kommt heraus; „Der Staat, er gibt zu viel!“

So grölt sich dann die Meute ein, eröffnet dann das Spiel.

 

                       

Und du läufst rechts, dazu sag ich „NEIN“!

Du läufst rechts, ohne Führerschein!

Du läufst rechts, Tag aus Tag ein

läuft er rechts, mit Faschistelein!

 

Dazu sag ich nur...

du mieses Schwein!

 

 

Alkohol, der fließt in Strömen, Mut wird jetzt gebraucht.

Es wird beschimpft der deutsche Staat, bis dass die Rübe raucht.

„Die Bullen sollen kommen, auch Zecken mach ich platt!“

So jault der fette Glatzenbär und grinst fürs Titelblatt.

Denn auch die Presse wartet schon, wie Geier auf das Aas.

Propaganda bringt viel Geld und macht Gewalt zur Farce!

Jetzt schaut doch mal da hinten, der sieht nicht Arisch aus,

den hauen wir jetzt eckig und lassen Luft heraus!

 

 

Und du läufst rechts, dazu sag ich „NEIN“!

Du läufst rechts, ohne Führerschein!

Du läufst rechts, Tag aus Tag ein

läuft er rechts, mit Faschistelein!

 

Dazu sag ich nur...

du mieses Schwein!

 

 

Gewalt besteht aus Ängsten, Hass der wird zum Spiel.

Der Zweck er heiligt Mittel, Macht ist hier das Ziel.

Rasse, Neid und Religion, die sind ein guter Grund

und färben unser Denken in braun anstatt in bunt!

 

 

Und du läufst rechts, dazu sag ich „NEIN“!

Du läufst rechts, ohne Führerschein!

Du läufst rechts, Tag aus Tag ein

läuft er rechts, mit Faschistelein!

 

Dazu sag ich nur...

du mieses Schwein!

 

 

 

Text: Christian Bayer

Komposition: Christian Bayer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jamberry-music.de