Liebesgrüße aus den Lederhosen

Ich hab dich geseh'n beim Tanz heut Nacht.

Da hast mir schöne Augen g'macht.

So lieb und nett warst gar zu mir.

Mein Glück schwoll  an von Bier zu Bier.

 

Ein Hüftschwung leicht wie eine Feder,

Da hat sich dehnt das ganze Leder.

Im Dirndl zeigst gern was du hast.

Ich hätt so gern da einig'fasst.

 

 

Mit Liebesgrüße aus den Lederhose'n

will  ich dich aus dem Dirndl stoßen.

Du fesches  Weib sei nicht gemein

und lad mich heut zum Schnacksl'n ein.

 

 

Du bist so Fesch du bist so heiß,

Auf meiner Stirn da steht der Schweiß.

Hast dauernd gwackel mit deim Arsch.

Komm blas mir mehr als nur den Marsch.

 

Ich hab dir g'sagt wie schön du bist,

das hast mich gleich aufs auf Maul drauf küsst.

Vor Hitze stieg mein Thermometer,

fast wie im Film von Steiner Peter.

 

 

Mit Liebesgrüße aus den Lederhose'n

will  ich dich aus dem Dirndl stoßen.

Du fesches  Weib sei nicht gemein

und lad mich heut zum Schnacksl'n ein.

 

 

Wir ham getanzt die ganze Nacht.

Ham bussld, gsoff'n und viel g'lacht.

Jetzt will ich nur noch heim zu dir

da sagt die Matz doch glatt zu mir.

 

 

Deine Liebesgrüße aus den Lederhosen

Kannst dir gleich mal aus dem Hirn raus stoß'n.

Heut bleib'm wir brav du grober Hund
treibst  es oftmals all zu bunt.

 

 

Mit Liebesgrüßen aus den Lederhose'n

will  ich dich aus dem Dirndl stoßen.

Du fesches  Weib sei nicht gemein

 

 

Texter: Christian Bayer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jamberry-music.de